Erste-Hilfe Aus- und Fortbildung für Betriebe


Aus- und Fortbildung nach den Vorgaben der DGUV

Wissenswertes vorweg:

Zu den Grundpflichten des Unternehmers gehört es erforderliche Maßnahmen zu treffen, die zur Verhütung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren führen sowie für eine wirksame Erste Hilfe zu sorgen. Zu diesen Maßnahmen gehören zum Beispiel die Beurteilung der Arbeitsbedingungen und dessen Dokumentation genauso wie die regelmäßige Unterweisung der Mitarbeiter über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit.

 

Dies alles regelt die neue gültige DGUV Vorschrift 1 - Grundsätze der Prävention, welche die alten Rechtsvorschriften BGV A1 und GUV-V- A1 vereint hat. Das vierte Kapitel der DGUV Vorschrift 1 beschreibt die Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes. § 26 definiert die Zahl und die Ausbildung der Ersthelfer.

Auszug aus der DGUV Vorschrift 1

§ 26 Zahl und Ausbildung der Ersthelfer

(1)Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass für die Erste-Hilfe-Leistung Ersthelfer mindestens in folgender Zahl zur Verfügung stehen:

1. Bei 2 bis zu 20 anwesenden Versicherten ein Ersthelfer,

2. bei mehr als 20 anwesenden Versicherten

     a) in Verwaltungs- und Handelsbetrieben 5%,

     b) in sonstigen Betrieben 10%,

     c) in Kindertageseinrichtungen ein Ersthelfer je Kindergruppe,

     d) in Hochschulen 10% der Versicherten nach §2 Absatz 1 Nummer 1 Sozialgesetzbuch Siebtes Buch (SGB VII).

 

Von der Zahl der Ersthelfer nach Nummer 2 kann im Einvernehmen mit dem Unfallversicherungsträger unter Berücksichtigung der Organisation des betrieblichen Rettungswesens und der Gefährdung abgewichen werden.

...

Die Qualifizierung zum Ersthelfer erfolgt seit 2015 an nur noch einem Tag in einer 7,5 Stunden (9 Unterrichtseinheiten) umfassenden Schulung. Die Ersthelferfortbildung erfolgt spätestens nach zwei Jahren.

Die Schulung ist für Sie kostenlos da die Teilnahmegebühren von Ihrem Unfallversicherungsträger/Berufsgenossenschaft übernommen werden. Als ermächtigte Ausbildungsstelle können wir den Lehrgang direkt mit diesem abrechnen.

Wir schulen Ihre Kollegen und Mitarbeiter in einem praxisorientierten Seminar und machen sie Fit für den Notfall. Unsere Dozenten kommen alle aus der Notfallmedizin/Rettungsdienst und überschreiten um ein vielfaches die Mindestanforderungen an einen Erste-Hilfe Ausbilder.

Wir berücksichtigen die individuellen Gefahren in Ihrem Unternehmen, die organisation der Ersten-Hilfe in dem Betrieb und beraten Sie bei Wunsch auch zu der Anschaffung eines AED inkl. Schulung.

Wir präsentieren Ihnen keinen "Absitzlehrgang" sondern gestalten einen lebendigen Kurs mit allen Teilnehmenden, so dass der Lehrgang und die Inhalte in Erinnerung bleiben.

Überzeugen Sie sich selbst von unseren Seminaren. Testen Sie uns und lernen Sie uns kennen.